Mike

Mike Nenninger (Bassgitarre)

Mike alias Darth Lowtone X

Einst war ich auf einem Planeten ansässig, auf dem kein einziger Bewohner
dem anderen jemals zu nahe kommen wollte. Es ist jeder ständig vor dem
anderen davon gelaufen. Deshalb trugen wir auch keine Kleidung. Wir waren
sozusagen alle als Flitzer unterwegs, völlig nackt. Kalt wurde es auf diesem Planeten nie, sonst hätten wir ja auch ab und zu mal Kleidung tragen müssen. Das hatte Vor- und auch
Nachteile. Die Nachteile lasse ich der Einfachheit halber – einfach weg. Nun zu den Vorteilen der Nacktheit. Zur Fortpflanzung musstest Du Dir eigentlich nur eine Dame
suchen, die gerade schlief. Lästige Kleidung herunter zu reißen war ja nicht
nötig. Und somit war, den Akt an sich durchzuführen und für Nachkommen zu
sorgen, auch weniger ein Problem. Eines Tages war eines unserer weiblich
Wesen so weit vor mir davon gelaufen, dass sie einen anderen Planeten erreichte.
Nackt wie sie war hat sie sich dort furchtbar geschämt und sich von einer
anderen Frau, ich glaube ihr Name war Schwester Oliver, Klamotten ausgeliehen. Nach einiger Zeit kam sie auf den
Flitzerplaneten zurück - angezogen. Das war natürlich eine Sensation. Ich
habe es ihr gleich getan und mich dann auch in ein paar Bananenblätter
gehüllt. Alle anderen Bewohner des Planeten wollten dann auch "Kleider"
haben und ich habe eine Fabrik aufgebaut und Kleider aus Blättern verkauft
ohne Ende. Man nannte mich dann den Kleidermann, weil ich alle Kleider erst mal für Elise produziert habe und danach auch für andere Ex-Flitzer modifiziert. Uh Mann, war das ein Geschäft. Ich konnte mich vor lauter Flitzerdollars kaum retten. Nach ein
paar Jahren habe ich dann beschlossen meine Besitztümer zu verkaufen und auf
großes Planeten - Hopping zu gehen. Dort habe ich die Masters kennen gelernt
und mich ihnen angeschlossen.